News aus dem Kreis Steinburg

News-Magazin
[ aktuelle Nachrichten ] [ Nachrichten-Archiv ] [ Druckansicht ]

Großfeuer in der Kreisstadt - Getreidelager am Hafen stand im Vollbrand
Einsatz

28.03.2011
Das Feuer in den Lagerhallen im Itzehoer Hafen ist unter Kontrolle. Das Einsatzstichwort ist zwischenzeitlich auf FEU 6 (sechs Löschzüge im Einsatz) hochgestuft worden.

Großfeuer in der Kreisstadt - Getreidelager am Hafen stand im Vollbrand
Aus noch ungeklärter Ursache ist es in einer Lagerhalle für Getreide, Weizen und Raps zu einem Feuer gekommen, dass auf die angrenzende, größere Lagerhalle übergegriffen hat. Bereits bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle schlugen die Flammen lichterloh aus den Hallen. Die sehr starke Rauchentwicklung war über viele Kilometer weit zu sehen und zog direkt über einen Recyclingbetrieb und mehrere Einkaufsmärkte. Die Feuerwehr veranlasste die Sperrung der Zufahrtsstraßen zum Hafengebiet und forderte den Löschzug-Gefahrgut des Kreises Steinburg zur Messung der Rauchgase nach. Die Polizei veranlasste unterdessen Radiodurchsagen mit dem Hinweis an alle Anwohner, die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Laute Knall- und Berstgeräusche und zogen viele Schaulustige zur Einsatzstelle.

Ebenfalls wurden mehrere Feuerwehren zur nachbarschaftlichen Löschhilfe nachgefordert, darunter auch die Drehleiter aus Kellinghusen. Die Feuerwehr Glückstadt übernahm unterdessen mit einem Löschzug die Einsatzbereitschaft für Itzehoe und sicherte so das Stadtgebiet ab.

Ferner wurden mehrere Wasserwerfer und diverse Strahlrohre in eine Riegelstellung gebracht, um ein Übergreifen der Flammen auf die unmittelbar angrenzende Siloanlage zu verhindern.

„Die Wasserversorgung konnte hier glücklicherweise schnell und sicher aufgebaut werden, da die Stör direkt vor dem betroffenen Objekt verläuft und dank des auflaufenden Wassers ist die Wasserversorgung auch auf längere Sicht gewährleistet.“, so Einsatzleiter Peter Happe, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Itzehoe.

Aktuell werden die sich in den Hallen befindlichen Brandnester mit Schaum großflächig abgedeckt, hierzu wurden 3000 Liter Schaummittel aus der Feuerwache Itzehoe und weitere 7000 Liter von einer Werkfeuerwehr aus Hemmingstedt nachgefordert.

Einige Feuerwehren konnten bereits aus dem Einsatz entlassen werden, die Löscharbeiten dauern weiterhin an.

Eingesetzte Kräfte
Feuerwehr
Itzehoe
Heiligenstedtenerkamp
Oelixdorf
Heiligenstedten-Bekmünde
Kremperheide
Kellinghusen
Wrist
Glückstadt
Löschzug-Gefahrgut Kreis Steinburg
ABC-Dienst Pinneberg
Technische Kreisfeuerwehrzentrale

mit ca. 130 Einsatzkräften
Einsatzleiter: Peter Happe, Feuerwehr Itzehoe

Deutsches Rotes Kreuz
Rettungsdienst
Polizei
Ordnungsamt
Bürgermeister Itzehoe
Stadtwerke Itzehoe

Bilder und Text: Team Medien-und Öffentlichkeitsarbeit

Großfeuer in der Kreisstadt - Getreidelager am Hafen stand im VollbrandGroßfeuer in der Kreisstadt - Getreidelager am Hafen stand im VollbrandGroßfeuer in der Kreisstadt - Getreidelager am Hafen stand im Vollbrand
Großfeuer in der Kreisstadt - Getreidelager am Hafen stand im VollbrandGroßfeuer in der Kreisstadt - Getreidelager am Hafen stand im VollbrandGroßfeuer in der Kreisstadt - Getreidelager am Hafen stand im Vollbrand

Beitrag von Björn Lüdtke

Copyright © 2008 by Kreisfeuerwehrverband Steinburg
zurück zur Startseitenach oben 01.09.2008