News aus dem Kreis Steinburg

News-Magazin
[ aktuelle Nachrichten ] [ Nachrichten-Archiv ] [ Druckansicht ]

Gefahrguteinsatz auf einem Rastplatz der BAB 23
Einsatz

27.03.2014
Gegen 13.30 Uhr stellte der Fahrer eines Gefahrgut-LKW fest, dass er Flüssigkeit verliert und alarmierte die Einsatzkräfte. Der Fahrer verletzte sich leicht.

Gefahrguteinsatz auf einem Rastplatz der BAB 23
Der Fahrer eines aus Brunsbüttel kommenden Gefahrguttransporters stellte fest, dass er Flüssigkeit verliert.
Er stoppte seinen LKW auf dem Rastplatz Steinburg, setzte einen Notruf ab und begann als Erstmaßnahme damit einen provisorische Eindeichung um das austretende Medium zu bauen. Bei dem Gefahrgut selber handelte es sich um TDI (Toluoldiisocyanat) einem sehr giftigem Zwischenprodukt zur Herstellung von Schaum- und Klebstoffen.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst, den Feuerwehren aus Horst und Klein Offenseth-Sparrieshoop und dem Löschzug-Gefahrgut des Kreises Steinburg klagte der Fahrer bereits über Atemwegsreizungen. Nachdem er seine Oberbekleidung zur Vorsicht abgelegt hatte, wurde er in ein Krankenhaus verbracht.

Die Arbeiten des LZ-Gs bestanden aus der Ersterkundung und Auffangen des Mediums unter Chemikalienschutzanzug, bei der eine Austrittsgeschwindigkeit von 140 Tropfen pro Minute festgestellt wurde - also eine vergleichbare kleine Menge. Parallel wurde ein Dekontaminationsplatz aufgebaut und betrieben und es wurde ein messtechnischer Nachweis am LKW durchgeführt.

Der nachgeforderte ABC-Dienst Pinneberg unternahm eine Messfahrt auf der A23, um feststellen zu können, ob während der Fahrt noch größere Mengen ausgetreten waren, hier konnte aber kein Stoffnachweis mehr erbracht werden.

Die ebenfalls angeforderte Werkfeuerwehr des Industriepark Brunsbüttel im Rahmen eines TUIS-Einsatzes (Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystem) unterstützte mit Fachberatern und zog die Flansche und Deckel am Auflieger unter Schutzkleidung und Atemschutz nach. Weitere Trupps des LZ-G reinigten Straße und LKW, so dass der LKW unter Begleitung des ABC-Erkundungskraftwagens schließlich nach Brunsbüttel zurückgeleitet werden konnte.

Einsatzleiter: Jens Steenbock (Gemeindewehrführer FF Horst)

Eingesetzte Kräfte:
FF Horst
FF Klein Offenseth-Sparrieshoop (PI)
LZ-G Steinburg
ABC-Dienst Pinneberg
Werkfeuerwehr Industriepark Brunsbüttel (TUIS)
mit insgesamt ca. 80 Einsatzkräften

Rettungsdienst:
1x NEF
2x RTW
OrgL, LNA

Polizei:
3x FuStrW

Sonstige:
Ordnungsamt, untere Wasserbehörde,
Autobahn- und Straßenmeisterei

Text und Bilder : LZ-G Steinburg

Gefahrguteinsatz auf einem Rastplatz der BAB 23Gefahrguteinsatz auf einem Rastplatz der BAB 23Gefahrguteinsatz auf einem Rastplatz der BAB 23
Gefahrguteinsatz auf einem Rastplatz der BAB 23Gefahrguteinsatz auf einem Rastplatz der BAB 23Gefahrguteinsatz auf einem Rastplatz der BAB 23

Beitrag von Christian Nöhren

Copyright © 2008 by Kreisfeuerwehrverband Steinburg
zurück zur Startseitenach oben 01.09.2008