News aus dem Kreis Steinburg

News-Magazin
[ aktuelle Nachrichten ] [ Nachrichten-Archiv ] [ Druckansicht ]

Schwerer Verkehrsunfall im Neuer Kamp Großaufgebot der Rettungskräfte
Einsatz

08.12.2017
Am Freitagabend gegen 20:00 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen, der sich in der Straße Neuer Kamp im Gewerbegebiet auf Höhe des Fitness-Centers ereignete. "Traktor mit PKW verunglückt, eine Person eingeklemmt !", so lautete die Alarmmeldung bei den Hilfskräften.

Schwerer Verkehrsunfall im Neuer Kamp Großaufgebot der Rettungskräfte
Bei strömenden Regen rückten insgesamt vier Fahrzeuge der Feuerwehr, ein Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Rettungswagen, zwei Polizeifahrzeuge und zwei Notfallseelsorger an, um den Verletzten zu Hilfe zu kommen. Vor Ort zeigte sich, dass ein Klein-PKW auf Höhe der Ausfahrt vom Fitness-Center von dem massiven Vorbau und Vorderreifen eines Treckers mit Anhänger auf der Fahrerseite mittig getroffen worden war. Während der Treckerfahrer keine sichtbaren Verletzungen davon trug, konnte sich der Autofahrer nicht selbst befreien. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde von der Feuerwehr die Tür geöffnet und abgetrennt, sodass dann für den Rettungsdienst eine ausreichend große Öffnung für die patientenschonende Befreiung vorhanden war. Die Unfallbeteiligten wurden notärztlich in den Rettungswagen betreut und zum Teil einer weiteren Behandlung zugeführt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde beim Traktor das linke Vorderrad aus der Halterung gebrochen, sodass beide nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Zu dem genauen Unfallhergang nahm die Polizei die Ermittlungen auf. Während der gesamten Rettungsarbeiten war die Straße gesperrt und konnte erst nach eineinhalb Stunden wieder freigegeben werden.

Eingesetzte Kräfte
Feuerwehr Kellinghusen

Rettungsdienst RKiSH
Polizei
Abschleppdienst "Müller"

Text und Bilder: Klaus Rahlf | Pressesprecher Feuerwehr Kellinghusen

Schwerer Verkehrsunfall im Neuer Kamp Großaufgebot der Rettungskräfte

Beitrag von Patrick Rusch

Copyright © 2008 by Kreisfeuerwehrverband Steinburg
zurück zur Startseitenach oben 01.09.2008